Kinder Hochbett

Das Kinderzimmer ist recht groß mit fast 5x5m. Um den Platz für unsere 2 Kids nicht all zu sehr zu verbauen, hatte ich die Idee ein Hochbett zu bauen. Zudem ich auch kein fertiges Bett kaufen wollte, weil diese mir einfach zu teuer waren. Und solch eine Form kaum auffindbar ist.

Um bei der Umsetzung nicht ganz planlos ran zu gehen und grob die Material-Liste zusammen zu stellen, habe ich zunächst eine Zeichnung mit SketchUp gemacht.

Zimmer und Bett

Im unteren Bett ist eine 90x200cm Matratze, hin zur Wand sind noch ca. 40cm Ablagefläche plus Regale darüber. Das obere Bett ist etwas größer ausgefallen und hat eine 140x200cm Matratze bekommen. Am Kopfteil sind einige Fächer umgesetzt worden. Am Fußteil gibt es zusätzlichen Stauraum, der später noch erweitert wurde mit weiteren Regalböden und Fächern.

Was nun folgte waren einige Wochen Bauzeit in kleinen Etappen. Ausgangsmaterial war größten Teils unbehandeltes und nicht weiterverarbeitetes Holz. Die Balken (10x10xm) und Latten wurden zugekauft, die Bretter waren größtenteils da und mussten nur zurecht geschnitten werden, zumindest für die Grundkonstruktion was den Rahmen angeht und die Bettkästen. Die Verarbeitung des Holzes hat die meiste Zeit gekostet. Da angefangen vom Hobeln und Sägen hin zum Schleifen (grob und fein) und zum behandeln mit Leinöl doch schon etwas Zeit benötigt wurde.

Um die Treppe musste ich mich nicht kümmern, die hat mein Opa beigesteuert 🙂 besten Dank dafür!

Die Holme für das obere Geländer wurden alle 4 cm in den Balken hinein gelassen, ich habe dafür mit der Oberfräse und einer gebauten Schablone alle Löcher gefräst. Von Unten wurden die Holme mit 12cm Tellerkopfschrauben befestigt um ein sicheres Geländer zu erhalten.

Wie zu sehen ist, wurde das Bett erst einmal draußen vorgefertigt und dann wieder zerlegt und im Zimmer aufgebaut, da die Bauzeit über ca. 2 Monate ging, war das auch gut so. Der große Nachteil dabei war allerdings, dass es Draußen immer kälter und feuchter wurde (Spätherbs/Winter) und das Holz entsprechend „arbeitete“ und etwas größer wurde.

Beim Wiederaufbau dann im Januar durften die Kids dann mitmachen und haben fleißig geholfen die Teile ins 1. OG zu tragen. Naja die großen Balken waren bissl schwer aber bei dem Rest waren sie fleißig mit dabei.

Photo-2015-02-27-19-20-58_0878

Photo-2015-02-28-18-52-18_0879

Photo-2015-02-27-19-20-43_0877

Wie Ihr seht, ist dort schon der Schreibtisch dazu gekommen. Ein weiteres Highlight ist der Sternenhimmel, der unsere 3 Sternbilder bekommen hat. Diese habe ich mit Lichtwellenleiter in 3 Stärken umgesetzt.

Weil ich früher auch ein Doppelstockbett hatte und ich immer einen Aufzug dran bauen wollte, das aber nie hinbekommen habe, wurde es eben jetzt hier an das Bett gebaut :). Das ganze findet Ihr in einem neuen Beitrag „Das Kinderhochbett bekommt einen elektrischen Aufzug„, weil das wieder eine extra Baustelle am Bett war.

Update 27.04.2017:
Auf Grund einer Nachfrage von Thomas, hier die Sketchup Zeichnung 🙂

3 Responses to “Kinder Hochbett”

  1. Thomas Butz sagt:

    Hallo Gabriel

    schönes Projekt, ich spiele auch mit dem Gedanken für meinen Sohn ein Hochbett zu bauen in den Dimensionen 2,5 Meter * 1,3 Meter und wollte mich vorab mit sketchup versuchen, wäre es denkbar dein Sketchupplan als Beispiel zu bekommen?
    Danke & Grüße
    Thomas

Schreibe eine Antwort zu gabriel.bauer@network-splash.de Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: